Neues aus der Küchenwelt ...

Welche interessanten und wissenswerten Neuigkeiten gibt es in der Welt der Küchen? Hier informieren wir Sie über neue Materialien, Produkte und Technologien sowie Trends im modernen Küchendesign oder bei Elektrogeräten.

Individuelles Küchenlicht von Hera

Flache LED Unterbauleuchte mit großer Lichtfläche

Hera entwickelt leuchtstarke designorientierte Lichtlösungen für vielfältige Anforderungen. Die LED Sky ist durch die geringe Aufbauhöhe von nur 8 Millimeter und ihre hochwertige Edelstahloptik ganz auf elegantes Understatement ausgerichtet. Durch ihre große Leuchtfläche wird sie zum absoluten Hingucker. Dank neuester Flächen-LED-Technik schafft diese Lösung eine garantierte taghelle Ausleuchtung auf der Arbeitsfläche. Im 3er-Set ist die Leuchte beliebig dimmbar, ob als reines Arbeitslicht oder fürs eher gemütliche Ambiente. Der unsichtbare Sonar-Controller kommt mit Memory-Funktion, heißt: Nach Netztrennung wird die letzte Einstellung wieder hergestellt.

Dynamic LED Sky mit einstellbarer Lichtfarbe

Völlige Flexibilität in der Lichtgestaltung ist mit der Variante Dynamic LED Sky möglich: Hier lässt sich die Lichtfarbe von 2700 bis 5000 Kelvin regeln. Ihre blendfreie und flächige Ausleuchtung mit einem Abstrahlwinkel von 110° Grad und die hohe Leuchtkraft von 208 Lumen (vergleichbar mit über 25 Watt Halogen) bei einem Verbrauch von nur 6 Watt überzeugen auf ganzer Linie. Die Leuchte ist alternativ steuerbar per Smartphone, Tablet oder digital durch DALI.

Viel Funktionalität und überzeugendes Design

Seit 1950 fertigt Hera in Ostwestfalen innovative Lichtsysteme unter Berücksichtigung von Funktion, Raum, Design und Ökologie. Speziell für Küchen hat der Hersteller besonders flache, schlanke LED-Unterbauleuchten im hochwertig Alu-eloxierten Gehäuse entwickelt. Hera-Unterbauleuchten erfüllen höchste Ansprüche bei der nachträglichen Montage. Parallel bietet Hera auch Einbau-, Anbau-, Vitrinen-, Langfeld- und Linienleuchten an. So kommen die leuchtstarken Lösungen nicht nur in Küchen, sondern auch bei Ladeneinrichtungen zum Einsatz.

(Fotos: Hera GmbH & Co. KG)

 

SCHLIESSEN

Mögen Sie's auch gern möglichst leise?

Moderne Küchentechnik punktet mit Geräuscharmut

Krach machende Küchengeräte gehören heutzutage längst der Vergangenheit an. Nicht zuletzt weil die Küche immer häufiger Wohnküche ist, in der man sich aufhalten und mit Freunden und Familie zusammen sein möchte. Klappernde Geschirrspüler, dröhnende Dunstabzugshauben oder brummende Kühlschränke stören da.

Die gesamte Küchenbranche hat sich auf diese neuen Anforderungen eingestellt. Beschläge- und Zubehörhersteller sorgen daher für optimale Dämpfung und Schallschutz bei der Konstruktion und den Schließmechanismen von Schranktüren und Küchenschubladen.

Erst recht bei den Einbaugeräten hat sich enorm viel getan. Die einstige Hauptlärmquelle in der Küche – der Dunstabzug – saugt die Kochschwaden heute flüsterleise und dabei viel effizienter ab. Spitzenmodelle kommen auf der zweiten Lüftungsstufe gerade mal auf 35 dB(A). Auch Geschirrspüler, Waschmaschinen und Kühlschränke sind auf größtmögliche Geräuscharmut getrimmt.

Erfreulich für uns als Küchenplaner, geht es uns doch darum, rundum Wohlfühl-Küchen für unsere Kunden zu schaffen. Dazu gehört eben nicht nur der gemütliche Essplatz, ergonomischer Geräteeinbau und viel Stauraum, sondern auch die Reduktion unnötigen Lärms. Besteht in Ihrer jetzigen Küche dahingehend Optimierungsbedarf? Fragen Sie uns – wir kennen Lösungen!

 

SCHLIESSEN

Holz und Weiß kombiniert

Materialmix in der Küche

Vom Furnier bis hin zu Massivholzmöbeln: In fast allen Segmenten ist Holz auf dem Vormarsch. Natürliche Materialien sind in, gerade in der Küche. Naturbelassen, authentisch, ehrlich – das sind die Bedeutungen, die damit verkörpert werden. Sie spiegeln in einer ansonsten immer künstlicheren Welt urtümliche Bedürfnisse wider. Diese Sehnsucht wird auch in der Auswahl des Materials von Küchenmöbeln erfüllt.

In diesem Küchenbeispiel werden hell gebeizte Holzfronten mit solchen in Hochglanz-Weiß kombiniert. So entsteht eine sehr lebendige, zugleich harmonische, warme Farbgebung in der Küche. Eine wunderschöne Küchengestaltung, die sich noch beliebig variieren lässt. Sprechen Sie uns an, wenn es bei Ihrer neuen oder zu renovierenden Küche in diese Richtung gehen soll!

 

SCHLIESSEN

Mattlackierung für die Küche

Es muss doch nicht immer Hochglanz sein ...

Inzwischen sieht man es auch auf der Straße: Mattlackiert ist das neue It-Auto. Ganz ähnlich sieht es in der Welt der Küchen aus. Matte Fronten wirken nämlich um einiges ruhiger und sanfter als glänzende oder sogar spiegelnde Flächen. Daher wird gerade in Wohnküchen immer häufiger auf gedämpfte Farbgebung durch matte Lackierung gesetzt. Solche Küchenmöbel strahlen gleich viel mehr Wohnlichkeit aus.

Viele verschiedene Farbtöne stehen dabei zur Auswahl. Die dafür entwickelten Speziallacke verhindern sogar Fingerabdrücke. Aus diesem Grund sind sie genauso pflegeleicht wie die Hochglanz-Küchenfront. Und gerade grifflos oder mit versteckt angebrachten Griffleisten machen sich die matten Küchenmöbel gut – ob in heller oder dunkler Ausführung.

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns oder besuchen unser Küchenstudio. Alle Kontaktwege finden Sie unter dem Hauptmenüpunkt Kontakt.

 

SCHLIESSEN

Premium-Induktionskochfeld FLOW-IN

... mit individueller Farbgestaltung

FLOW-IN ist die Antwort auf die Frage, wie Dunstabzugsysteme dem Anspruch an eine zeitgenössische Küchengestaltung gerecht werden können. Die innovative 2-in-1-Lösung ist übergangslos in die Mitte des Kochfelds integriert. Dank einer besonders hohen Strömungsgeschwindigkeit erreicht sie eine optimale Erfassung der Kochwrasen direkt an den Töpfen und Pfannen. Aufsteigende Dämpfe werden zur Seite abgelenkt und nach unten in den Abzug geführt.

Die beiden linken Kochzonen können mit der Brückenfunktion zu einer gemeinsamen großen Kochzone kombiniert werden, um so auch großes Kochgeschirr wie bspw. einen Bräter optimal zu erhitzen. Die Kocheinheit bietet zwei Zonen mit einer zusätzlichen Booster-Funktion und neun Leistungsstufen pro Kochzone. Die Bedienung erfolgt über Sensor-Tasten auf dem Kochfeld.

Der Designerin Beyza Dogan kam es besonders auf die einfache Handhabung an: „Je komplexer ein Produkt wird, desto komplizierter wird meist die Bedienung. Für uns bestand die Herausforderung darin, die Steuerung beider Geräte in einem zu vereinen. Und zwar so, dass beide Steuerungen während des Kochprozesses leicht zugänglich und einfach zu bedienen sind.“

Unterhalb des Kochfelds spart eine intelligente Planung der Abluftkanäle maximal Platz und lässt so sehr viel Stauraum frei. FLOW-IN kann flächenbündig oder aufgesetzt montiert werden. Auch für Kochzeilen ist die Kombination bestens geeignet, da das Kochfeld mit 52 cm Tiefe perfekt auf die Standardarbeitsplattentiefe von 60 cm zugeschnitten ist. Die Abdeckung des Dunstabzugs lässt sich zudem einfach herausnehmen und sorgt so für einen direkten Zugriff auf den Edelstahl-Metallfilter und die einfache, bequeme Reinigung sämtlicher Teile.

SILVERLINE liefert beide Randabsaugungsplatten der FLOW-IN in Edelstahl und Schwarzglas – das ist neutral und passt sich in jede Küche optimal ein. Wer hingegen Highlights setzen oder die FLOW-IN perfekt auf das vorhandene Küchen-Design abstimmen möchte, kann sich aus über 20.000 Pantone-, NCS-, RAL- und Sikkens-Farbtönen die richtige Farbe für seine Randabsaugungsplatten aussuchen.

(Foto: SILVERLINE)

SCHLIESSEN

Küchentrends 2018

Glasvitrinen zaubern einen Hauch von Noblesse in die Küche

Dunkle Küchenfronten sind mit ein Trend für Küchen dieses Jahr. Kombiniert mit hellem Steinboden und Arbeitsplatte entsteht in diesem Küchenbeispiel ein toller Kontrast. Feine Rahmenfronten und ausgefallene, silberne Beschläge machen die Küchenschränke zu wahren Schmuckstücken. Der schwarze Lüster setzt dieser Küche noch ein Krönchen auf.

Dazu passt der Vitrinenschrank in der Rückseite der Kücheninsel perfekt. Er betont die Eleganz dieser Küchengestaltung. Schrankinnenbeleuchtung und weißes Geschirr lenken den Blick sofort auf die interessante Ausstattung der Spülinsel mit Arbeitsfläche. Alles in allem perfekt für eine offene Küchenarchitektur, bei der Küche und Wohnraum türlos ineinander übergehen.

 

SCHLIESSEN

Immer noch im Trend

Industriecharme in der Küche

So massiv der Baustoff, so flexibel seine Anwendungsmöglichkeiten: Beton besitzt enormes gestalterisches Potenzial und schafft Freiräume für die Umsetzung individueller Ideen und Wünsche. Doch auch wegen seines coolen Industriecharme ist der Werkstoff im Küchendesign inzwischen nicht mehr wegzudenken. Materialgerecht imprägniert ist Beton auch als Arbeitsplatte geeignet.

Deutsche Küchenhersteller bieten längst auch preiswertere Macharten, bei denen die Küchenfronten zwar wie Beton aussehen, tatsächlich aber aus Keramik bestehen. Bei wieder anderen Küchenmodellen werden dünn gespachtelte Schichten aus Sichtbeton auf die Flächen aufgetragen und versiegelt. Dieser sogenannte imi-Beton besteht meistens aus modifiziertem Polyurethan, ist aber fast genauso robust wie echter Beton.

Spricht Sie dieses Küchendesign an? Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten!

 

SCHLIESSEN

Die grifflose Küche

im puristischen Design

Mit Hilfe von Trockenbauweise in die Wand integriert: Der augenfällige Küchenhochschrank in hellem Graubraun setzt auf grifflose Flächen, nur unterbrochen durch den ergonomisch in Brusthöhe eingebauten Einbauofen. Die großen Bodenplatten wirken als Fortsetzung der Fugen. Natursteinarbeitsplatten und schwarze Glastüren an den Hängeschränken betonen diese ansonsten ganz auf glatte Flächen setzende Küchengestaltung. Stein und Edelstahl unterstreichen den puristischen Anspruch. Ebenmäßigkeit wird in dieser Küche zum Gestaltungsprinzip erhoben.

So eine funktionale Küchengestaltung hat den Vorteil, dass die Küchenpflege schnell erledigt ist, denn durchgehend glatte Flächen lassen sich schnell reinigen. Neben diesen ganz praktischen Gründen ist ein sachliches Küchendesign aber auch zeitlos. Und ganz so nüchtern sieht es im Küchenalltag denn auch nicht aus: Küchenkräuter, Obstschalen, Handtücher und Kochbücher sorgen schnell dafür, dass auch eine puristische Küche wohnlich und gemütlich wird.

 

SCHLIESSEN

Praktische Lösungen

... für die Küche

Auch wenn Küchen heutzutage immer wohnlicher werden, heißt das nicht, dass sie nicht nach wie vor auch praktisch eingerichtet werden müssen. Schließlich ist die Küche nicht nur Wohlfühl- sondern immer auch Arbeitsraum. Und damit das Werkeln in der Küche nicht von ungünstig verteilten Stauräumen, schwergängigen Schubladen oder zu wenig Arbeitsfläche behindert wird, sollten Küchenplaner Laufwege, Routinen, Ergonomie und einiges anderes auf einen gemeinsamen Nenner bringen.

Dazu gehört natürlich ebenfalls, sich auf dem Markt der Möglichkeiten gut auszukennen. Denn die Küchen- und Gerätehersteller entwickeln ihre Produkte ständig weiter. Allein bei den Auszügen hat sich in den letzten Jahren ganz schön viel getan. Ob Sockel- oder Eckschubladen – inzwischen gibt es so gut wie für jedes geforderte Maß auch eine passende Küchenschranklösung.

Eine dieser Lösungen zeigt das Bild: Sie sehen einen schmalen Unterschrank mit Innenschublade bzw. Innenauszug. Unten bietet der Küchenschrank Stellfläche für Flaschen und dazu darüber ausreichend Höhe. Ganz oben ist sogar noch eine versteckte Schublade integriert, so bleibt von außen das Frontbild erhalten. Gerade in grifflosen Küchen macht sich diese Art, Schubladen zu integrieren, gut. In der Schublade können bspw. Besteckteile oder Küchenwerkzeuge gelagert werden.

 

SCHLIESSEN

Funktionale Küchenbeleuchtung

Arbeits- und Stimmungslicht

In jeder Küche braucht es verschiedene Arbeitsplatzbeleuchtungen für die jeweiligen Funktionsbereiche und zugleich eine eher stimmungsvolle Beleuchtung für den Ess- oder Sitzbereich. Eine zentral von der Decke hängende Zimmerlampe ist eher ungeeignet. Sie wirft Schatten und wird nicht alle Bereiche ausreichend ausleuchten.

Lichtleisten an der Unterseite der Hängeschränke sind ideal, um die Arbeitsfläche gut auszuleuchten. Sehr schön macht sich auch die Schrankinnenbeleuchtung, besonders hinter Milchglasscheiben. So entsteht ein sanftes Licht. Gleichzeitig setzt es die Schränke dezent in Szene. Glänzende Oberflächen verstärken das vorhandene Licht. Gut zu sehen auf dem Foto, bei dem eine freistehende Küchentheke rückseitig mit von innen beleuchteten Schränken den besonderen Clou erhielt.

Licht in der Küche ist mit das A und O, um eingebaute Funktionalität voll auszunutzen, gestalterische Schönheiten in den Blickpunkt zu rücken, nicht zuletzt, um die Küche zu dem Ort zu machen, nach dem wir uns sehnen: Ein Mittelpunkt des eigenen Zuhauses, in dem wir zur Ruhe kommen, uns gut tun, entspannen, Kraft tanken, den Alltag draußen lassen, mit Familie und Freunden kochen und genießen.

 

SCHLIESSEN
nach oben